KINDER UND JUGENDLICHE

Die Fachergotherapeutin für Pädiatrie zeichnet sich in ihrem Behandlungsbereich durch langjähriger Berufserfahrungen aus. In dieser Zeit haben sich Stärken herausgearbeitet, die es ermöglichen effektiv die individuell gestellten Behandlungsziele zu verfolgen.

Ein Grundsatz unserer Arbeit mit Kindern lautet:

"Stark machen für´s Leben."

So vielfältig wie die Krankheitsbilder sind auch die Ziele und Lösungswege, welche die Ergotherapeuten gemeinsam mit dem Patienten unter Berücksichtigung ihres individuellen Krankheitsverlaufs erarbeiten. Durch klar definierte Tätigkeitsbereiche und langjährige Berufserfahrung haben sich innerhalb des Therapeutenteams Stärken in den jeweiligen Behandlungsfeldern entwickelt. Für die ergotherapeutische Behandlung heißt das, in der Lage zu sein ein breites Feld von verschiedenen und besonderen Krankheitsbildern abdecken und bedienen zu können. Durch diesen weiten Erfahrungsschatz ist das Team des Ergotherapie Zentrum Charlottenburg in der Lage, jedem Patienten einen möglichst effizienten und kompetenzzentrierten Behandlungsweg zu ermöglichen. Wir sind ein kompetentes, junges und motiviertes ergotherapeutisches Team, das durch internen fachlichen Austausch und gezielte Fortbildungen einen stets aktuellen Wissensstand vorweist. Wir sind Ergotherapeuten mit verschiedenen fachlichen Spezialisierungen:

Zu den Behandlungszielen gehören bei Kindern zum Beispiel die:

  • Verbesserung der Bewegungsabläufe, der Tonusregulation und der Koordination
  • Umsetzung und Integration von Sinneswahrnehmungen und Verbesserung der Körperwahrnehmung (Sensorische Integration)
  • Entwicklung und Verbesserung von kognitiven Fähigkeiten wie Konzentration und Ausdauer
  • Entwicklung und Verbesserung von sozio-emotionalen Kompetenzen, u.a. in den Bereichen der emotionalen Steuerung, der Motivation oder der Kommunikation
  • Integration des Kindes in Familie und Umwelt

Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf:

  • Bestehen im Alltag
  • Aufarbeitung bei Selbstwertproblemen
  • Konflikt und Stressbewältigung für Kinder Eltern- und Umfeldberatung
  • Geschwistertherapie
  • Gruppen- und Kleingruppenbehandlung
  • Handlungsorientierter Therapieansatz

ERWACHSENENBEHANDLUNG

Im Fachbereich der Erwachsenenbehandlung greift das Ergotherapie Zentrum Charlottenburg auf langjährige Praxiserfahrungen der zuständigen Ergotherapeutin zurück. Um auch die wissenschaftliche Arbeit mit einer stabilen Basis zu unterlegen, absolvierte sie den Bachelorstudiengang für Ergotherapie in den Niederlanden.

Ergotherapie für Erwachsene wird bei Erkrankungen und Symptomen in verschiedenen medizinischen Fachrichtungen eingesetzt. Ein besonderes Augenmerk liegt hier im Bereich der Neurologie und der Orthopädie / Chirurgie

Neurologie

Eine ergotherapeutische Behandlung im Fachbereich der Neurologie beinhaltet vor allem Erkrankungen des Zentralen Nervensystems.

Hierunter zählen zum Beispiel

  • Zustand nach Schlaganfall
  • Zustand nach Hirnblutung
  • Zustand nach Schädel-Hirn-Verletzungen
  • Querschnittlähmungen
  • Multiple Sklerose
  • Polyneuropathie
  • Gehirntumore
  • Parkinson-Syndrom behandelt.
bild3.png

"Es ist schön,

dass es mich gibt!"

Orthopädie / Chirurgie , Traumatologie und Rheumatologie

Eine Ergotherapeutische Behandlung kommt zum Einsatz bei Störungen des Bewegungsapparates, z.B. bei oder nach:

  • Frakturen
  • Schulterverletzungen
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Amputationen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Morbus Sudeck
  • Kapselverletzungen
  • Sehnenrupturen
  • Dupuytren-Kontrakturen
  • Kontrakturenprophylaxe - Abhärtung von Amputationsstümpfen und Training mit der Prothese
  • Narbenbehandlung

Ziele der Ergotherapie im Bereich der Erwachsenenbehandlung:

  • Angestrebt wird die Wiederherstellung des vor der Erkrankung bekannten Zustandes
  • Erweiterung des gesamten Bewegungsausmaßes aller Gelenke
  • Einüben schmerzarmer und kompensatorischer Bewegungsabläufe
  • Hemmung und Abbau krankhafter Haltungs- und Bewegungsmuster
  • Erlernen von Ersatzfunktionen
  • Verbesserung der Verarbeitung von Sinnesreizen
  • Normalisierung der Reizempfindung
  • Behandlung von Störungen der Grob- und Feinmotorik
  • Verbesserung von Gleichgewichtsempfindungen und der Gleichgewichtsreaktionen
  • Verbesserung von neuropsychologischen Defiziten
  • Verbesserung der geistigen Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnis oder Lese-Sinn-Verständnis, das Erkennen von Gegenständen oder das Erfassen von Räumen, Zeit und Personen
  • Training von Alltagsaktivitäten im Hinblick auf die persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit
  • Beratung bezüglich geeigneter Hilfsmittel und Änderungen im häuslichen und beruflichen Umfeld, eventuell Anpassung von Hilfsmitteln

Geriatrie

Ergotherapeutisch behandelt werden ältere Menschen mit akuten und chronischen Erkrankungen aus den Fachgebieten der Neurologie, Inneren Medizin, Orthopädie, Chirurgie und Psychiatrie, die aufgrund der oben genannten Störungsbilder und Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität).

Ziele der Ergotherapie sind in diesem Bereich:

  • Erhalt der Größtmöglichen Selbständigkeit im Alltag
  • Verbesserung und Erhaltung von individuell bestimmter Lebensqualität
  • Förderung und Stabilisierung von vorhandenen und verloren gegangenen geistigen, sozialen und körperlichen Fähigkeiten
  • Vermeidung/Verminderung von Abhängigkeit und Isolation
  • Erweiterung und Erhaltung des Bewegungsausmaßes aller Gelenke
  • Verbesserung der Handlungs- und Bewegungsplanung und -durchführung
  • Förderung der Wahrnehmung in allen Sinnesbereichen
  • Nutzung vorhandener Kompetenzen
  • Förderung und Stabilisierung von Gedächtnisleistungen, Aufmerksamkeit, Konzentration und Orientierung
  • Sturzprophylaxe

Neurofeedback

Was ist Neurofeedback?

Neurofeedback ist eine Spezialrichtung des Biofeedbacks und wissenschaftlich fundiert. Hierbei kommt ein EEG (ElektroEncephalo-Gramm) Messverfahren zum Einsatz. Das EEG wird von einem Computer in Echtzeit analysiert und auf einem Bildschirm dargestellt. Die so gewonnenen Informationen geben Aufschluss über mentale Zustände, wie z.B. Aufmerksamkeit, Müdigkeit, Gereiztheit und Impulsivität. Dem Probanden ist es dabei möglich, durch Rückmeldung (Feedback) eine Selbstregulation zu erreichen.

Wozu dient Neurofeedback?

  • Bewusst machen von psychophysiologischen Zusammenhängen
  • Stressbewältigung, Angstbewältigung, Schmerzbewältigung
  • Bewusst machen von mentalen Zuständen wie Entspannung, Anspannung, Konzentration, Müdigkeit, Redundanz, Gereiztheit

Anwendungsgebiete von Neurofeedback

  • AD(H)S
  • Hyperaktivität
  • Aufmerksamkeitsstörungen
  • Schmerz
  • Migräne
  • Epilepsie
  • Atemtraining
  • Stressmanagement
  • Mentales Training  Schlaganfall
  • Neuromuskuläre Reedukation

ERGOTHERAPIE
ZENTRUM CHARLOTTENBURG

E. Schwarz und C. Zubiks GbR

ANSCHRIFT:

Platanenallee 39
14050 Berlin
U-Bhf. Neu Westend  

©2017 All rights reserved by E. Schwarz und C. Zubiks GbR | Website by DESIGN71

Diese Website verwendet Cookies

Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Ich akzeptiere